Filmburg in Marktoberdorf

Team der filmburg Marktoberdorf
Das Team der filmburg Marktoberdorf

Seit 2001 wieder ein Kleinod zwischen Theater- und Kinokunst

1956 wurde unter der Leitung der Kinofamilie Bloching die „filmburg“ eröffnet. Das Gebäude war eine architektonische Glanzleistung und ein absolutes Novum im ländlichen Kleinstadtbereich. Viele Kinder unserer Stadt hatten im ovalen, goldgelben Kinoraum ihr erstes Filmerlebnis. Ende der 90er Jahre konnte das nostalgische Kino der Konkurrenz der Multiplexkinos in der nahen Umgebung nicht mehr Stand halten. Nach langen Überlegungen wurde die „filmburg“ geschlossen, eine Ära ging zu Ende, Marktoberdorf - die Kulturstadt - war kinolos. Monika Schubert, seit 1983 Leiterin der Theaterschule mobilé, fasste zusammen mit idealistischen Kino-Enthusiasten Mut und übernahm das stillgelegte Gebäude.

Nach mühevoller Renovierung, die dem Erhalt des schwungvollen Baustils diente, konnte die „filmburg“ als Programmkino - zur Förderung der Kinokultur - im September 2001 wieder eröffnet werden. Seit 2008 steht die Filmburg unter Denkmalschutz.

„Wir“ sind in der „filmburg“ für unser Publikum da:

Johannes Auburger, Martin Barth, Sigrid Bolz, Ronja Flott, Stefan Freimüller, Christine Fremmer, Reinhold Glas, Helga und Horst Herbein, Gerti Kustermann, Ellen Maaß, Rosa Mair, Melanie Meirose, Gitta Merkle, Katrin und Sebastian Pflüger, Brigitte Riskowski, Waltraud Schmid, List Steck, Matthias Trauter, Angelika Weber, Sonja und Martin Weber 

 

An den Projektoren: Klaus Neumaier
Gesamte Verantwortung: Monika Schubert

„Wir“ möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen!

Filmburg Marktoberdorf

Laufendes Filmkunstwochenprogramm

  • Fr 19.10.18 | 20:00 | Spielfilm

    Die Flügel der Menschen

    ab 6

    Auf der Suche nach besonderen Filmen sind wir in Kirgisistan fündig geworden und präsentieren eine zauberhafte Geschichte: Hoch oben in den Bergen gibt es einen Pferdedieb: Er reitet die Tiere in die Freiheit und entlässt sie in die Täler, bis sie wieder von ihren Besitzern aufgegriffen werden. Centaur – so heißt der Dieb – lebt mit Frau und Sohn in einem einsamen Dorf. Nur sein altes Kino, das heute als Moschee genutzt wird, erinnert noch an Zeiten in denen Filme aus Russland und Bollywood von einer anderen Welt erzählten. Centaur beobachtet, wie sich sein Land im Zeichen der Profitgier ändert. Und so wundert es nicht, dass die reichen Pferdebesitzer einen Kleinkriminellen beauftragen, Centaur zu fangen. Ein gefühlvolles Essay zwischen der Zeit der Mythen und der Gegenwart.

  • Sa 20.10.18 | 17:00 | Spielfilm

    Loving Vincent

    ab 6

    Ein Jahr nach dem Tod Vincent van Goghs taucht plötzlich ein Brief des Künstlers an seinen Bruder Theo auf. Der junge Armand Roulin soll den Brief aushändigen, doch er kann den Bruder nicht ausfindig machen. Auf der Suche nach dem Empfänger stößt Armand auf ein Netz aus Ungereimtheiten und Lügen…. Ein nie dagewesenes Gesamtkunstwerk, das den Zuschauer visuell und inhaltlich tief in die Welt des Malers eintauchen lässt und verzaubert.

  • Sa 20.10.18 | 20:00 | Dokumentarfilm

    Der Doktor aus Indien

    Jeremy Friedles erzählt die faszinierende Geschichte von der Mission eines Mannes, der die alte indische Heilkunst Ayurveda in den Westen bringt Dieses eindringliche Porträt zeigt Gespräche und dokumentiert das Leben und die Arbeit von Dr. Vasant Lad. Er erkannte und erfüllte seine Bestimmung und wurde zum Pionier der ganzheitlichen Medizin. Er half - der im Westen zunächst unbekannten Gesundheits-bewegung - zu einer der am weitest verbreiteten Heilmethoden der Welt zu machen. Ayurveda ist die Kunst, in Harmonie mit der Natur und der Umgebung zu leben.

  • So 21.10.18 | 17:00 | Dokumentarfilm

    Der Doktor aus Indien

    Jeremy Friedles erzählt die faszinierende Geschichte von der Mission eines Mannes, der die alte indische Heilkunst Ayurveda in den Westen bringt Dieses eindringliche Porträt zeigt Gespräche und dokumentiert das Leben und die Arbeit von Dr. Vasant Lad. Er erkannte und erfüllte seine Bestimmung und wurde zum Pionier der ganzheitlichen Medizin. Er half - der im Westen zunächst unbekannten Gesundheits-bewegung - zu einer der am weitest verbreiteten Heilmethoden der Welt zu machen. Ayurveda ist die Kunst, in Harmonie mit der Natur und der Umgebung zu leben.

  • So 21.10.18 | 20:00 | Spielfilm

    3 Tage in Quiberon

    1981 ist Romy Schneider eine der berühmtesten Schauspielerinnen der Welt. Vor ihrem nächsten Filmprojekt gönnt sie sich drei Tage Auszeit an der bretonische Küste. Doch schon bald treffen Reporter ein und die Tage werden zum Psycho Duell. Doch das Interview wird legendär: intime, wehmütige Chronik eines souveränen Abschieds.

  • Mo 22.10.18 | 20:00 | Spielfilm

    3 Tage in Quiberon

    1981 ist Romy Schneider eine der berühmtesten Schauspielerinnen der Welt. Vor ihrem nächsten Filmprojekt gönnt sie sich drei Tage Auszeit an der bretonische Küste. Doch schon bald treffen Reporter ein und die Tage werden zum Psycho Duell. Doch das Interview wird legendär: intime, wehmütige Chronik eines souveränen Abschieds.

  • Di 23.10.18 | 20:00 | Spielfilm

    Loving Vincent

    ab 6

    Ein Jahr nach dem Tod Vincent van Goghs taucht plötzlich ein Brief des Künstlers an seinen Bruder Theo auf. Der junge Armand Roulin soll den Brief aushändigen, doch er kann den Bruder nicht ausfindig machen. Auf der Suche nach dem Empfänger stößt Armand auf ein Netz aus Ungereimtheiten und Lügen…. Ein nie dagewesenes Gesamtkunstwerk, das den Zuschauer visuell und inhaltlich tief in die Welt des Malers eintauchen lässt und verzaubert.

  • Mi 24.10.18 | 20:00 | Dokumentarfilm

    Die Seele der Geige

    Grete Liffers (Marktoberdorf) widmet sich als Drehbuchautorin und Produzentin einer unglaublichen Geschichte aus der Welt der Musik: Frank Peter Zimmermann, einer der bedeutendsten Violinen-Virtuosen der Gegenwart musste sich von seiner großen Liebe, seiner Geige trennen. Diese war im Besitz einer Bank die aufgelöst wurde…Der Film erzählt beeindruckend, wie der Musiker „seine“ Stimme in Form einer Geige wieder bekommt: Der Geigenbaumeister Martin Schleske aus Landsberg sucht ein besonderes Klangholz, denn er möchte eine einzigartige Geige bauen. Inspiriert wurde er dabei nicht von der Stradivari, sondern vom menschlichen Gesang. So ist ein fesselnder, hochästhetischer Film über das geheime Seelenleben der Musik entstanden.

  • Do 25.10.18 | 20:00 | Sonderveranstaltung

    Konzert - Landesjugendjazzorchester Bayern

    Das Landesjugendjazzorchester Bayern setzt den fulminanten Schlusspunkt für die Filmkunstwochen und leitet damit das Internationale Jazzcamp in Marktoberdorf ein. Junge, unbändige Energie fügt sich zum transparenten, orchestralen Sound, gibt Platz für herausragende Solisten und frönt einmal mehr der Leidenschaft des Jazz in seiner großen Bandbreite. Ein fulminanter Ohrenschmaus nach der filmischen Bilderflut unter der Leitung von Harald Rüschenbaum.

    Eintritt: 20 Euro/10 Euro (ermäßigt), Tickets: Kulturbüro mobilé 08342/ 40185

Schnellnavigation

Film-Kalender

  Oktober 2018  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31